Der Urin wird bei uns in der Praxis auf bestimmte chemische Bestandteile und auf enthaltene Kristalle, Blut- und Schleimhautzellen (Urinzytologie) untersucht. Durch die Anlage und Austestung einer Urinkultur in unserem mikrobiologischen Labor können Harnwegsinfekte gezielt und somit nebenwirkungsarm behandelt werden.
Das PSA (prostataspezifische Antigen): Dieser Blutlaborwert gibt Hinweise auf ein Karzinomrisiko der Prostata bzw. auf den Krankheitsverlauf dieses Krebses. Andere Blutproben lassen wir in einer Laborgemeinschaft analysieren. Das Ergebnis ist in ein bis zwei Werktagen verfügbar.
Spermiogramm: Durch chemische und mikroskopische Untersuchungen des Ejakulats können Aussagen über die Zeugungsfähigkeit und bestimmte Erkrankungen der Prostata, Hoden und Samenwege getroffen werden.